logo
 

Schwalbensommer

Es gibt Bilder, die werden für mich durch ihre Magie aus Zeit und Licht immer etwas Besonders bleiben.

 
_CMU3623.jpg
 


GDT-Naturfotograf des Jahres 2017

Im Wettbewerb um den Titel des GDT-Naturfotografen des Jahres 2017 habe ich mit meinem Bild "Frühling" in der Kategorie Pflanzen den 3. Platz belegt.
Herzlichen Dank für die Entscheidung der Jury und das Mitgliedervoting.

 
_CMU0774.jpg
 


Deja- vu foto

eine Wiederbegegnung mit Fotografen, die seit 1991 schon einmal in der Dorfkirche Zachow ihre Arbeiten zeigten, gibt des mit der Ausstellung "Deja-vu foto" - eine Präsentation anläßlich des 25. Jubiäum der Gründung von ZINNOBER .

 
_CMU9229.jpg
 


Naturbegegnungen – UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee I ein fotografisches Porträt

Ausstellung von Mitgliedern der Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern der Gesellschaft deutscher Tierfotografen.

 
_CMU8718.jpg
 


NATUERLICH KUNST – Landschaft im Spiegel der Kunst

Kunstschau Parchim 2016

21 Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Berlin, Lübeck… zeigen 120 Werke aus Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Objekte im Rahmen der 4. Kunstschau Parchim

 
_CMU9158.jpg
 


Farben der Zeit

NEBELGRAU, HIMMELSBLAU, WOLKENZART, SCHNEEWEISS, NACHTSCHWARZ, SCHATTENWERK, BIRKENGRÜN, FRÜHLINGSZART, SOMMERFARBEN, WALDGRÜN, TIEFBLAU, LICHTRAUM, ZAUBERGLANZ, WELLENTANZ, WINDSPIEL, FARBENREICH, TRAUMWELT, GEDANKENFLUG

 
_CMU2430_Tage_im_Mai_.jpg
 


On Tour…

2015 war die Prämiere der Outdoorausstellung von Mitgliedern der GDT-Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern „Skizzen einer Landschaft – UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee“ in Zarrentin am Schaalsee.

 
_CMU1527.jpg
 


Farbwechsel vorgezogen

Meine Ausstellung "Farbwechsel" wird nur noch bis zum 21.02.2016 im Kurhaus Zingst zusehen sein.

 
_CMU2527_Dornröschens_Kleiner_Sänger.jpg
 


… und das Licht tanzt

In der Fotografie beginnt die Abstraktion mit der Herauslösung eines Augenblickes aus dem Fluss der Zeit. Die Kamera ist mein Werkzeug. Realität und Gedankenbilder verschmelzen. Fotografien dieses Prozesses sind vom 8.1.-4.3.2016 in der Fotogalerie Potsdam zu sehen.

 
_CMU3675_Der_Tag_an_dem_der_Sommer_ging.jpg
 


„Farbwechsel“

Als Teil des fotografischen Herbstspazierganges wird eine Ausstellung mit meinen Fotografien am 3.10.2015 im Kurhaus Zingst an der Seestraße 56 um 15.00 Uhr eröffnet.

 
_CMU7333.jpg
 


Naturfotografie trifft Kunst

Eine Auswahl meiner Fotografien ist Teil der 3. Kunstschau der Stadt Parchim.

 
_CMU3389.jpg
 


Skizzen einer Landschaft

… ist der Titel einer Outdoorausstellung von Mitgliedern der GDT-Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern.
Über mehrere Monate waren Mitglieder der Regionalgruppe im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee mit ihren Kameras unterwegs und ich war Teil diese Teams.

 
_CMU3607.jpg
 


Bildergeschichten

„… und das Licht tanzt“ ist momentan im Zarrentiner Kloster nicht nur der Titel meiner aktuellen Ausstellung.

 
_DSC7095.jpg
 


„Das Lied vom Leben“

… wird für mich wohl immer ein besonderes Bild bleiben und das nicht nur, weil es meine Kamera zum ersten Mal an den Rande ihres Speichervolumens gebracht hat… Entstanden bei einer unserer zahlreichen Fotostreifzüge im Rahmen des Fotoprojektes „Skizzen einer Landschaft – UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee ist es Sinnbild.

 
_DSC7090.jpg
 


Ein Schatten leiser Ahnung…

…ist der Titel einer meiner neusten Arbeiten, entstanden im Frühjahr, am See am Rande der Stadt.
Vorahnung, Aufregung und Spannung erfüllen mich bei dem Gedanken an die nächsten Tage.

 
_DSC7082.jpg
 


WALD – ein Wort und so viele (Erinnerungs-)Bilder

WALD(AN)SICHTEN II

WALD – ein Wort und so viele (Erinnerungs-)Bilder

Sind es nun Erinnerungen an die finsteren Beschreibungen in den Grimmschen Märchen wo der böse Wolf lauerte oder sich Hänsel und Gretel auf ihrem Weg nach Hause verirrten.

 
_CMU1570_(2).jpg
 


TAUSEND REGENTROPFEN

Tausen Regentropfen

…(m)ein Bild und seine Geschichte
Im neuen Forum Naturfotografie dem Magazin der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen Ausgabe 4/ 2014

 
_CMU3457.jpg
 


Das Licht tanzt

Das Licht tanzt

Stiller Reigen im Zauberwald
Geraune, Gewisper, Grasgeflüster
Nachtgedanken, ein Schatten leiser Ahnung
Glimmen, Leuchten, Flattern
ein Flügelschlag, Gedankenspiel im Farbenmeer
Tagtraum singt der Wind
... und das Licht tanzt

 
_CMU0931.jpg
 


„…und das Licht tanzt“

Der Sommer brütet vor sich hin. Die alte Kastanie lässt ihre Blattfinder müde hängen. Sonnenstrahlen tasten sich durch die Fenster der Zachower Dorfkirche und zaubern Schattenbilder auf den Boden. „…und das Licht tanzt“ ist der Titel der neuen Ausstellung…

Fotografie ist Malen mit Licht, ist Spiel mit Bewegung, Zeit, Farben – flüchtig, unwiederholbar, einzigartig. Abbild und Seelenbild.

…ab dem 26.7.2014

 

www.zinnober-zachow.de

 
_DSC1097.jpg
 


Fragen & Antworten...

Fragen & Antworten...

Vor einigen Wochen hat mir Michela Griffith, Autorin für "Onlandscape" einen langen Fragenkatalog für das britische Onlinemagazin für Landschaftsfotografen zukommen lassen. Für mich eine wunderbare Gelegenheit über meine Passion zu berichten und so ganz nebenbei über mich und meine Bilder nachzudenken...

 
_CMU8796.jpg
 


Kunstlandschaft4

Kunstlandschaft4

Kulturhaus Mestlin

In der Gemeinschaftsausstellung "Überschwendlicher Abgrund" von Ute Dietz, Heyko Dobbertin, Linde Famira, Volkmar Förster, Andrea Hildebrandt, Katharina Ismer, Ute Kühn, Johannes Mann, Daniela Melzig, Sven Ochsenreither, Wolfgang Reinke, Annette Stüsser-Simpson, Andre van Uehm und Iris Vitzthum darf ich einige meiner Fotografien aus der Serie "Seeland-Fragmente I" zeigen.

 
_CMU5442.jpg
 


Tagträume

Tagträume

…unter diesem Titel zeige ich im Rahmen des internationalen Naturfoto-Festival der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen in Lünen eine kleine Auswahl an Fotografien.
Auf Grund des großen Zuspruchs und der vielen Besucher wird die GDT.Bilderhalle nach ihrer Premiere im vergangenen Jahr, 2013 eine Neuauflage erfahren. Vom 25.-27.10.2013 sind über 500 Fotografien internationaler Naturfoto-Verbände und viele Einzelausstellungen von Naturfotografen zu sehen.

 
_CMU4859.jpg
 


Schilfgeflüster & Bildgespräche im alten Gemäuer

Am 5. 10. 2013 lädt die Burg Klempenow von 10.00-18.00 Uhr nun schon zum zwanzigsten Mal zum „Appelmarkt“.

 
P1140904.jpg
 


Kopfbilder…

nannte Dorothe Willeke-Jungermann von „fotodialoge“ das Interview, das sie mit mir führte.

 
_CMU6879_1.jpg
 


Die Burg Klempenow…

…war für mich in der Vergangenheit ein Ort für schöne Konzert an warmen Sommerabenden, an denen die Musiker mit den Grillen in den Tollensewiesen wetteiferten, die Melodien weit über das Land flogen und man spät abends ganz voll mit guter Musik und Emotionen unter einen sternenklaren Himmel wieder nach Hause fuhr. Oder es war für mich der Ort der bunten Jahrmärkte voller (Kunst-) Genuss.

 
_DSC5071.jpg
 


Von einer gescheiterten Idee und einem gelungenen Projekt

2010 hatte ich an dieser Stelle die Idee vorgestellt, durch den Verkauf einer limitierten Edition von „39 Cent“ Geld für die Renaturierung eines Feldsolls im Umland meiner Heimatstadt Neubrandenburg zusammenzutragen. Mit der Fotografie „39 Cent“ war ich in dem Jahr Naturfotografin des Jahres der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen geworden und die daraus resultierende Aufmerksamkeit schien mir geeignet, auf diesem Weg der Natur etwas zurückgeben zu können und ein alte Soll wiederzubeleben.…

 
_CMD8852_1.jpg
 


FARBEN DER ZEIT

Ein großer Stapel Karten für meine neue Ausstellung liegt auf meinem Schreibtisch. Die Prints sind gedruckt. In Gedanken wird der Hängeplan noch einmal durchgespielt. Und meine Aufregung wächst, um so näher der Tag der Eröffnung rückt…

 
_DSC3919.jpg
 


„Seeland – Fragmente I“

In einem Raum aus Licht
flüstert der Wind das Lied vom Sommer.
Das Schilf tanzt.
Ein Meer aus Himmel spiegelt im See.
Sonnenstaub tanzt auf den Wellen.
Träume fliegen in die Stille.

 
_CMU2338.jpg
 


Kleine Dinge erzählen …

…in „FUNDSACHEN“ ihre Geschichte. Auf Federn, Steine, Samenstände, von Wind und Wasser zu kleinen Skulpturen geformte Hölzer greife ich in dieser Serie von Stillleben zurück. Bei meinen Streifzügen in der Natur habe ich sie gefunden. Formen, Farben, Strukturen haben mich fasziniert, haben mich erinnert, die Phantasie geweckt... Zu Hause habe ich die „FUNDSACHEN“ zu kleinen Stillleben arrangiert und nun sind „Drei Federn und ein Schneckenhaus“, „Kleine Schätze“ und der „Wächter des Waldes“ Einladung die Vollkommenheit der Natur zu entdecken und sich auf die Reise in der Zauberwelt der verwunschenen Dinge zu begeben…

 
_CMU7839.jpg
 


Das Meer tobt und brüllt

Das Meer tobt und brüllt. Möwen kreischen sich heiser. Tiefe Wolkenbänke hetzen am Himmel entlang und die fahle Wintersonne jagt Spots über das Wasser.
Das Licht bricht sich in den Wellen und Farben in einer unglaublichen Reinheit und Vielfalt werden sichtbar. Für mich als Fotografin sind es die schönsten Stunden, dann am Meer unterwegs zu sein und mit meiner Kamera die Dynamik der Wellen aufzugreifen, den perfekten Moment ihrer Bewegung und dieses flüchtige Farbenspiel zu fixieren.

 
_CMU6490.jpg
 


Auswahl winterliche Impressionen

Es ist Mitte Dezember und momentan tanzen eher die letzten Mücken den Schneewalzer als das er Begleitmusik für den Wirbel der Schneeflocken wäre.
Eine kleine Auswahl winterliche Impressionen sind in den nächsten Wochen im Wartebereich des DRK-Blutspendedienst Mecklenburg-Vorpommern gemeinnützige GmbH, An der Marienkirche 4 in 17033 Neubrandenburg zu sehen.

 
_DSC2491.jpg
 


CD-Cover, Landlust

Johann Sebastian Bach ist für mich ein großartiger Komponist. Seine Musik begleitet und inspiriert mich seit vielen Jahren. Eines seiner Musikstücke ist auch auf der Sammlung klassischer Musikstücke, die die Redaktion der Zeitschrift „LandLust“ herausgebracht hat. Für das Cover der Doppel-CD fand eines meiner kleinen Blumenstilleben Verwendung.

 
_DSC2220.jpg
 


Sieben Brote waren nicht genug…

…auf diese Aussage lässt sich die Eröffnung von „STADT I LAND I LICHT“ am 4.6.2011 zusammenfassen. Über hundert Gäste waren der Einladung des Kulturkreises Zinnober zur Auftaktveranstaltung des Zachower Kultursommers 2011 in die Dorfkirche gefolgt. So ganz nebenbei beim Kunstgenuss und angeregten Gesprächen wurde auch die eine oder andere Schmalzstulle verdrückt und der schon erwähnte Brotberg schmolz bis ein paar Krümel für die Spatzen auf dem Dach rasch dahin…

 
SBD_2011-06-04_044637.jpg
 


STADT I LAND I LICHT…

…ist der Titel einer Gemeinschaftsausstellung von Sandra Bartocha, Steffen Böttcher und mir die am 4.Juni 2011 um 16.00 Uhr in der Dorfkirche Zachow eröffnet wird. Das kleine windschiefe Kirchlein, dessen Turm weit sichtbar ist im mecklenburger Land ragt, ist seit mittlerweile 20 Jahren durch den ZINNOBER Kulturkreis Zachow nicht nur ein kulturhistorisches und architektonisches Kleinod, sondern auch kulturelles Zentrum weit über die Dorfgrenzen hinaus geworden.

 
_DSC0774.jpg
 


Eine Menge Packpapier …

…und riesige Kartons habe ich in den vergangenen Tagen benötigt. Verpackungsmaterial um meine Bildauswahl für die Pirmasenser Fototage auf den Weg zu bringen. Neben ganz vielen anderen Fotografen darf ich mich mit meinen Arbeiten hier vorstellen.

 
_DSC0765.jpg
 


GDT Naturfotograf des Jahres 2011

An die 150 GDTler beteiligten sich 2011 mit ca. 1500 Bildern am Wettbewerb zur Wahl des „GDT-Naturfotografen des Jahres“. Gemeinsam mit Sandra Bartocha und ihren farbenprächtigen wunderbar in Szene gesetzten Moorfröschen teile ich mir mit meiner kleinen Schnecke den 1. Platz in der Kategorie „Andere Tiere“.

 
SBD_2011-04-09_042947_gr.jpg
 


„Wald(an)sichten“

Die „Wald(an)sichten“ sind noch bis zum 15.5.2011 in der Fotogalerie des Seniorenzentrums „Dr. Hans Heydemann“ in der Kirchenstraße 31 im mecklenburgischen Malchow zu sehen und fügen sich damit in eine lange Reihe von vorangegangenen Ausstellungen ein.

 
_CMU2275.jpg
 


3 Fotografinnen, 9 Fragen und ein paar Antworten…

vielleicht darauf, wie Frauen Natur sehen, sind Teil des aktuelle „Forum Naturfotografie“. Das Heft hat sich in Text und Bild ganz der weiblichen Sicht auf die Natur verschrieben. Spannend!

 

Artikel des aktuellen GDT "Forum Naturfotografie" - PDF (4MB)

 

www.gdtfoto.de

 
_CMD1076.jpg
 


22.08.2010 Geld für die nächste „Blue man party“

Viele haben mich in den letzten Wochen auf das Gemeinschaftsprojekt mit dem BUND- Regionalbüro Neubrandenburg zur Finanzierung der Renaturierung eines Ackersolles über den Verkauf der Sonderedition von „39Cent“ angesprochen und angefragt wie sie die Aktion unterstützen können... Auch kleine zweckgebundene Geldspenden sind ein Beitrag um die Finanzierung auf eine solide Basis zu stellen.

 
_CMD7980.jpg
 


Einladung zum kleinen Waldspaziergang…

Noch bis Mitte September werden im Potsdamer Bürgerhaus „Am Schlaatz“ 35 kleine Fine Art „Wald(an)sichten“ gezeigt. Die „kleine Schwester“ der Ausstellung die in diesem Jahr im Neubrandenburger Museum zu sehen war, habe ich durch einige Fotografien aus diesem wunderschönen Frühjahr voller satter intensiver Farben ergänzt.

 
P1110200.bea.jpg
 


Bekenntnisse…

„…Weil ich fest daran glaube, dass wir alle Bären brauchen- in diesen Tagen mehr denn je – denn ein Ort ohne Bären wird zu klein, sogar für unsere Träume.“ Diesen Satz der unter die Haut geht, schreibt der junge italienische Naturfotografen Bruno D’Amicis in einem Beitrag über das stille Tichá- Tal im slowakischen Tatra Nationalpark.

 
P1110191.bea.jpg
 


Viel Zeit…

…hat sich Matthias Wolf für ein sehr ausführliches Porträt über meine Fotografie genommen und der „Nordkurier“ hat dem Betrag im Wochendkurier Anfang Juli viel Raum gegeben. Vielen Dank!

 
P1110100.bea.jpg
 


39Cent

Da hat man nun ein preisgekröntes Bild und was macht man nun damit? An die Wand hängen!
…Und das in einer ganz besonderen Form. Marc Hesse als mein Drucker und ich habe für die auf 30 Blätter limitierte, nummerierte und handsignierte Auflage des Stockentenbildes ein wunderschönes Papier aus der Green Rooster Initiative der traditionsreichen Hahnemühle Papiermühle ausgesucht.

 
K1_39_Cent.jpg
 


Horizonte Fotofestival

Der 29.5.2010 muss bei allen, die sich für das Medium Fotografie begeistern können, ein dickes rotes Kreuz im Kalender haben – es ist der erste Tag des diesjährigen Horizonte Fotofestivals im Ostseebad Zingst.

 
_CMD5896.jpg
 


GDT Naturfotografin des Jahres 2010

Manchmal steht man so ein bisschen neben seinem eigenen Leben, schaut darauf und wundert sich was da so gerade passiert…
So einen Moment erlebe ich gerade.
Beim diesjährigen Wettbewerb der „Gesellschaft Deutscher Tierfotografen“ wurde ich zur „Naturfotografin des Jahres 2010“ gewählt.

 
P1100278.JPG
 


11. Norddeutschen Naturfototagen

Jetzt steht er auch bei uns im Bücherregal!

Mit meinen zu den 11. Norddeutschen Naturfototagen eingereichten Fotografien habe ich nicht nur in der Kategorie „Landschaft“ gewonnen, sondern auch durch die weiteren Platzierungen und die sich daraus ergebene Punktzahl den Gesamtsieg erreicht und damit den Ehrenpreis des Müritz Nationalparks 2010 gewonnen.

 
_CMD7738.JPG
 


Ihr seid schuld…

„Ihr seid schuld…“ ein Satz der schwer wiegt, aber den man mit Fassung tragen kann, wenn man das Ende kennt: „…das ich Naturfotografin geworden bin.“ Geschrieben von Sandra Bartocha an ihre Fotofreunde Silko & Claudia in ihr erstes Buch das sie gemeinsam mit Markus Botzek im Galileo Verlag herausgebracht hat.

 
P1100283.JPG
 


14.2.2010 Wald(an)sichten

Heute habe ich die Sektkorken knallen lassen oder besser gesagt, haben das Freunde für mich übernommen.
Der Grund??? Als Auftakt der Reihe „Faszination Natur“ im Regionalmuseum der Stadt Neubrandenburg wurde in der Vierrademühle meine Fotoausstellung „Wald(an)sichten“ eröffnet.
Und was für ein Auftakt war es geworden! 75 Besucher sind der Einladung gefolgt und haben meine Sicht auf den Wald begeistert aufgenommen, waren überrascht von der Vielschichtigkeit der Interpretationsmöglichkeit UND haben die Entstehung hinterfragt. Der Laudator Matthias Wolf hat in seinen Ausführungen über das besondere Verhältnis der Deutschen zu ihrem Wald vielen der Anwesenden reichlich Gedankenfutter und viel Diskussionsstoff mit nach Hause gegeben.
Jeder von uns trägt sein ganz eigenes Waldbild in sich.

 
P1090916.jpg
 


Am Ende des Monats…

liegt neben dem Sofa ein recht wilder Haufen ungelesener Zeitschriften von dem man immer behauptet, in nicht allzu ferner Zukunft hätte man die Zeit & das dringende Bedürfnis sich durch diesen Papierberg durchzulesen …

Nun ja, ist wohl eher Wunschdenken. Irgendwann ist der Stapel  eine Mischung aus schiefem Turm von Pisa und einem papiergewordener Mt. Everest und wird entsorgt. Ein Magazin was NIEMALS auf diesem Zeitschriftenhaufen ladet, ist das von Sandra Bartocha und Marc Hesse redaktionell betreute „Forum- Naturfotografie“ der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen.

Im aktuellen Heft sind unter anderem spannende Berichte, Porträts und Interviews von Willi Rolfes, den Österreichern Verena Popp- Hackner und Georg Popp und dem spanischen Naturfotografen Jose B. Ruiz zu lesen- gut recherchiert und brillant illustriert – seit wenigen Monaten sind die 3 Jahreshefte auch im Abo zu beziehen.


Mehr dazu hier.

 
P1090591.jpg
 


23.06.09 Eine WWE Mission

Für Wild Wonders of Europa war ich in Begleitung durch meinen Partner Silko Bednarz oder gemeinsam mit Sandra Bartocha, meiner Partnerin in diesem internationalen Projekt, in Mittel- und Süditalien unterwegs. Unsere Missionen führten uns in den Pollino Nationalpark und in die Sibillinis.

 
P1070863.jpg
 


09.03.2009 Die aktuelle Landlust

In der aktuellen "Landlust" ist ein kleiner Beitrag zu meinen Studiofotografien. Unter dem Titel "Zarte Blüten auf rauem Holz" erfährt der Leser hier ein paar Details zu meiner Arbeit.

 
P1060409.jpg
 


15.02.2009 Ändern des Blickwinkels

Es ist mittlerweile 3 Jahre her, das diese Seite im World Wide Web zum ersten Mal zu finden war.
Im digitalen Zeitalter ist das eine verdammt lange Zeit

 
 
UP
DOWN
 
(c) Copyright by Claudia Müller 2009